Andere offizielle Informationen und Dienste: www.belgium.be

Siehe dieser Pressemeldung in FR NL DE

Kostenloser Zugang zu den Lesesälen des Staatsarchivs!

Von Stéphanie Deschamps

Ab dem 1. Juni ist der Zugang zu den 19 Lesesälen des Staatsarchivs kostenlos!

Mit dieser Neuerung soll sichergestellt werden, dass alle Bürger Zugang zu unserem Archivgut haben. Auch unsere Online-Archive, unter anderem die Standesamtregister und Kirchenbücher, die älter als 100 Jahre sind, bleiben weiterhin frei zugänglich. Die Gebühren für Nachforschungen und Kopien werden bei Fernbestellungen allerdings erheblich angehoben.

Die neuen Tarife des Staatsarchivs wurden am 25. Mai 2018 von der Staatssekretärin für Wissenschaftspolitik unterzeichnet und werden in den kommenden Tagen im belgischen Staatsblatt veröffentlicht. Die Tarife waren seit 2011 nicht mehr geändert oder indexiert worden. Daher war es unumgänglich, die Tarifgestaltung zu überarbeiten, um sie den tatsächlichen Kosten der Dienstleistungen anzupassen.

Das belgische Staatsarchiv bewahrt über 335 km laufende Kilometer Archivgut vom Mittelalter bis in die heutige Zeit auf. Die Einrichtung erwirbt und bewahrt Archive, die älter als 30 Jahre sind, und von den Gerichten und Gerichtshöfen, von öffentlichen Behörden, von Notaren sowie aus dem Privatsektor und von Privatpersonen stammen: Unternehmen, Politiker, Vereinigungen und Gesellschaften, einflussreiche Familien, usw., die eine bedeutende Rolle für die belgische Gesellschaft gespielt haben.

Infos: www.arch.be

Quelle

Logo of 'Staatsarchiv' Staatsarchiv
Rue de Ruysbroeck 2
1000 Brüssel
+32 2 513 76 80
http://www.arch.be

Kontakt

Stéphanie DeschampsStéphanie Deschamps
Pressesprecherin
+32 2 548 38 17
+32 2 513 76 80
vCard herunterladen